Willkommen auf meiner Homepage

 

 

 

 

Mit Klick auf das Datum des letzten Updates/ Ergänzung direkt ins Inhaltsverzeichnis:

14.2.2016

 

 Hallo Fliegerfreunde,

 

willkommen auf meiner Homepage,

mein Name ist Karl Gnewikow. Geboren 1922, bin ich also inzwischen 88 Jahre alt. Ich wohne in Maintal- Bischofsheim bei Frankfurt am Main. Von ca. 1935, also von frühester Jugend an bis ca. 2000 galt meine große Leidenschaft dem Segelflug. Ihr könnt Euch sicher vorstellen dass ich in dieser Zeit auf diesem Gebiet so einiges erlebt habe. Ein weiteres Hobby von mir war ebenfalls von jung auf das Fotografieren. Die Anzahl meiner Bilder über diesen langen Zeitraum zum Thema Segelflug umfasst ein ansehnliches Archiv. Aber was nutzen mir nun diese Bilder dort, ausser dass ich sie mir ab und zu mal selbst oder mit meinem Kindern und Enkeln anschauen kann? Da hat sich mit dem Medium Internet doch in den letzten Jahren eine Plattform eröffnet, die es erlaubt, diese Fotos und auch dazu gehörige Geschichten einem großen, interessierten Kreis zugänglich zu machen. Das möchte ich gern nutzen und ich kann mir denken, dass vielleicht der eine oder andere "Ältere" sich über solche Bilder freut, auf denen er Plätze und Umgebung in ihrer Zeit wiederfindet oder bekannte Personen entdeckt. Ebenso ist so was für interessierte Jüngere vielleicht interessant, wenn dort Fugzeuge im normalen Betrieb zu sehen sind, die man heute vielleicht nur noch auf Oldtimertreffen sieht. Oder gar Flugaktionen, die heut nicht mehr möglich sind. So zB eine Boeing 720 der Lufthansa im "low approach" in voller landingconfiguration beim Flugtag 1963 in Gelnhausen in ca. 10 m Höhe über der Grasbahn!

vergrößern, Bild anklicken

In der Navigationsleiste links habe ich den "aktiven Segelfliegerzeitraum" von mir in nach Jahreszahlen chronologisch geordneten Epochen unterteilt, die von jetzt ab mit immer neuen Beiträgen von mir erweitert wird. So fällt es dem Besucher leichter, nach vielleicht  interessanten Geschichten des für Ihn wichtigen Zeitraumes zu suchen.

Zum leichteren Auffinden des jeweils zuletzt eingestellten Beitrags bzw. ein Hinweis auf ein "Update" findet Ihr in der Navigationsleiste mit dem Schalter "Inhaltsverzeichnis/ Update" ein Inhaltsverzeichnis mit Einstelldatum, Titel und Jahrszahl der jeweiligen Ergänzung bzw. Hinweis auf ein "Update" eines Beitrags.

Hier noch eine Anmerkung: Auf einigen Bildern der folgenden Beiträge sind  Hoheitszeichen und Uniformen der unsäglichen Epoche 1933- 1945 zu sehen. Das mag sicher den Einen oder Anderen vor allem Jüngeren hier verwirren. Aber so war die Situation. Meine Freunde und ich waren in erster Linie begeisterte Flieger. Das aber  war natürlich auch mit entsprechenden Kosten verbunden. Und die wirtschaftliche Situation der meisten Familien damals entsprach sicher nicht dem Niveau der heutigen Zeit. Das Taschengeld für uns Jugendliche war nicht gerade üppig. Da kommt der Staat und bietet an, zu diesen oder jenen Bedingungen bekommst du das kostenfrei. Heute wissen wir natürlich den Hintergedanken des damaligen Regimes. Als damals 15- 17 jährigen, der einfach nur fliegen wollte, war man zu unkritisch um zu erkennen, was dahintersteckt und das Angebot zu verlockend um zu sagen, unter diesen Bedingungen mach ich da nicht mit. Auch die Leute im unmittelbaren Umfeld auf dem Flugplatz erlebte ich als "Flieger".  Ausser dem Tragen und Zeigen der Symbole wurde von uns in der Richtung nichts weiter verlangt. Keine Parolen, keine politischen Versammlungen und keine rassistischen und politischen Bekenntnisse. Ebenso unter meinen damaligen, gleichaltrigen Fliegerkameraden ist mir eigentlich keiner als echter, überzeugter Nationalsozialist in Erinnerung geblieben.

Mit diesem Verständis möchte ich die Bilder als historische Dokumente in ihrem Ursprung belassen. Sie geben in keinster Weise meine politische und gesellschaftliche Einstellung wieder. Auch will ich damit in keinster Weise Agitation betreiben.

Der erste Beitrag eingestellt am 20.9.2010 erzählt von der Deutschen Segelflugmeisterschaft 1957 in Oerlinghausen

Ich wünsch Euch jedenfalls viel Spass beim Stöbern und vielleicht auch beim Erinnern.

Karl Gnewikow im September 2010

 

 

Ich bedanke mich bei Ihnen als

24300.

Besucher seit Erstellung der Homepage ( 20. 9. 2010)

Nach oben